©:Dirk Stolzenberg

Beginn: 20:00 Uhr
Einlaß: 19:00 Uhr

Vorverkauf: 25,00 € €
Abendkasse: 30,00 €
08.02.2020
Guitar Heroes Festival - Joldelund

Bluesrock

DE - 25862 Joldelund
Gerd´s Juke Joint
Bahnhofstraße 1

Vorverkauf: 25,00 €
Abendkasse: 30,00

Das "Guitar Heroes Festival" in Joldelund startet im neuen Jahr mit einem Urgestein der internationalen Blues-Szene. Zum Jahresauftakt im "Juke Joint" kommt am Samstag, den 08.02.2020, erstmalig die Climax Blues Band aus Stafford, Mittelengland in den hohen Norden. Die Band feierte letztes Jahr ihren 50jährigen Band-Geburtstag und brachte aus diesem Anlass 2018 endlich wieder ein neues Album "Hands Of Time" heraus. Bis in die 80er hinein, galt die Climax Blues Band - vor allem in den USA - als Europas erfolgreichste Blues-Band, eine der wenigen, wenn nicht sogar die einzige mit Single-Erfolgen in den Charts (u.a. Couldn?t Get It Right und I Love You) und zahlreichen ausverkauften Arena-Tourneen. Zu erleben sind nicht nur sechs hervorragende Musiker, sondern auch sechs Blues-Liebhaber, große Charaktere und über 50 Jahre geballte Blues-Power.
Ganz anders beim zweiten Act des Abends. Der gebürtige Texaner Carvin Jones erweckt den Anschein, als würde ein Tornado durch den Saal fegen, sobald er die Bühne betritt.
Obwohl seine Alben jederzeit erstklassige Kritik bekommen, könnte keine CD Carvin je gerecht werden: Als einer der größten Entertainer unserer Zeit ist der "Carvinator" und "Man with the flying fingers" auf der Bühne unschlagbar in seinem Element und katapultiert sein Publikum auf eine ganz neue Ebene des Blues-Rocks - ganz weit oben, irgendwo zwischen Faszination, ehrlichem Sound und den Geistern vergangener Gitarren-Helden.
1999 kam die Carvin Jones Band erstmals nach Europa, während das talentierte, fesselnde Trio in Amerika schon bewundernswerte Popularität erreicht hatte.
Durch Auftritte zusammen mit Größen wie BB King, Albert Collins, Buddy Guy, Buddy Miles, Jeff Beck, Gary Moore, John Mayall, Jimmie Vaughn, Ten Years After, Eric Burdon und Walter Trout erhielt die Band einzigartige Chancen ihr Können zu beweisen.
Beide Bands werden ganz sicher den Juke Joint zum wanken und die Anwesenden zum staunen bringen. Musikalisch bietet das Programm an diesem Abend auf jeden Fall alles, was das Herz begehrt. Damit dürfte es wieder ein sehr kurzweiliger und äußerst abwechslungsreicher Abend werden, für alle Guitar Heroes Freunde.

Climax Blues Band (UK)
Gegründet 1968, nannte sich die Gruppe um Frontmann Colin Cooper ursprünglich The Climax Chicago Blues Band. 1971 kürzte sie ihren Namen auf Climax Chicago indem das Etikett Blues Band gestrichen wurde. Um Verwechslungen mit der US-amerikanischen Band Chicago vorzubeugen, wurde 1972 Chicago aus dem Namen gestrichen, dafür wieder das Etikett Blues Band in den Namen genommen.
Im Laufe der Zeit gab es etliche Umbesetzungen, wobei das sogenannte Tightly Knit Line-up (Cooper, Haycock, Holt, Cuffley), die erfolgreichste Besetzung der Bandgeschichte, bis 1982 Bestand hatte. Auch kam es schon früh zu Änderungen in der Stilrichtung; spielte die Band auf ihrem Debütalbum noch reinen Chicago Blues, entwickelte sich der Stil zunächst kontinuierlich in eine härtere, progressive Richtung.
1973 begab sich die Band auf ihre erste US-Tour, welche ihre Höhepunkte mit einem Konzert in der berühmten Carnegie Hall und einem Auftritt in der New York Academy of Music fand. Letzterer wurde von einem großen Radio-Sender landesweit live ausgestrahlt, was der Climax Blues Band einen hohen Bekanntheitsgrad in den USA verschaffte. Im Folgejahr wurde ein Konzertmitschnitt davon als Doppel-Livealbum veröffentlicht. Die Single-Auskopplung I Am Constant / Goin´ To New York wurde zu ihrem bis dahin größten kommerziellen Erfolg. Es folgten US-Tourneen mit Größen wie Albert King, BB King, James Brown, T-Bone Walker, Jeff Beck, Johnny Winter, Steve Miller, Bad Company, Black Sabbath, Curved Air, Dire Straits, The Eagles, Electic Light Orchestra, Emerson, Lake and Palmer, Lynyrd Skynyrd, Marshall Tucker Band, Wishbone Ash und ZZ Top. Konzerte mit Besucherzahlen bis 20.000 Zuschauern wurden zur Regel.
Der kommerzielle Durchbruch gelang ihnen mit den Welthits Couldn?t Get It Right vom Album Gold Plated (1976) und I Love You vom Album Flying the Flag (1980).
Nach dem Ausstieg von Bassist Derek Holt (1982) und Gitarrist Pete Haycock (1984) ließ der Erfolg ab Mitte der 1980er Jahren allmählich nach. Es folgten zahlreiche Umbesetzungen, bis die Band Ende 1985 schließlich komplett auseinanderfiel.
1986 formierte Colin Cooper die Climax Blues Band neu; Bassist Derek Holt und Keyboarder Roger Glover kehrten zurück. Neu rekrutiert wurden Lester Hunt (Gitarre) und Roy Adams (Schlagzeug).
1988/89 hatte die Climax Blues Band einen letzten großen Achtungserfolg mit der Single California Sunshine, vom Album Drastic Steps, an welchem sich Originalmitglied Derek Holt jedoch nicht beteiligte. Dieser verließ die Band 1991 endgültig. An seine Stelle trat Neil Simpson.
Im Jahr 1993 gab es ein Comeback mit dem Live-Album Blues from the Attic, bei dem die Band um das einzige verbliebene Gründungsmitglied und Frontmann Colin Cooper zu ihren musikalischen Wurzeln, dem Chicago Blues, zurückkehrte.
Multiinstrumentalist Colin Cooper starb am 3. Juli 2008 in seiner Heimat Stafford an den Folgen seines langjährigen Krebsleidens. Pete Haycock starb am 31. Oktober 2013 im Alter von 62 Jahren an einem Herzinfarkt.
Nach Coopers Tod setzte sich die Band aus Johnny Pugh (Gesang, Saxophon, Mundharmonika), Lester Hunt (Gesang, Gitarre), George Glover (Gesang, Keyboards), Neil Simpson (Bass) und Roy Adams (Schlagzeug) zusammen. Johnny Pugh hat die Band 2012 aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Er wurde von Johnny Mars ersetzt, der die Band nach nur kurzer Zeit aus unbekannten Gründen wieder verließ. Mars wurde ersetzt mit Graham Dee (Gesang) und Chris Aldridge (Saxophon, Mundharmonika).
Zum 50-jährigen Band-Jubiläum 2018 wurde das neue Studioalbum "Hands Of Time" veröffentlicht. Erstmals seit Drastic Steps (1988) enthielt dieses wieder größtenteils Eigenkompositionen.
Zur Promotion des neuen Albums veröffentlichte die Band am 2. September 2017 eine EP mit dem Titel Tempus Fugit, welche 4 neue Songs beinhaltet und sich stilistisch wieder näher am harten elektrischen Blues orientiert.

Carvin Jones Band (US)
Carvin Jones, geboren in Texas, erweckt den Anschein, als würde ein Tornado durch den Saal fegen, sobald er die Bühne betritt. Obwohl seine Alben jederzeit erstklassige Kritik bekommen, könnte keine CD Carvin je gerecht werden: Als einer der größten Entertainer unserer Zeit ist der "Carvinator" und "Man with the flying fingers" auf der Bühne unschlagbar in seinem Element und katapultiert sein Publikum auf eine ganz neue Ebene des Blues-Rocks. Ganz weit oben, irgendwo zwischen Faszination, ehrlichem Sound und den Geistern vergangener Gitarren-Helden.
1999 kam die Carvin Jones Band erstmals nach Europa, während das talentierte, fesselnde Trio in Amerika schon längst bewundernswerte Popularität erreicht hatte. Durch Auftritte zusammen mit Größen wie BB King, Albert Collins, Buddy Guy, Buddy Miles, Jeff Beck, Gary Moore, John Mayall, Jimmie Vaughn, Ten Years After, Eric Burdon und The Animals erhielt die Band einzigartige Chancen ihr Können vor einem großen Publikum unter Beweis zu stellen und nutzte diese auf bemerkenswerte Art und Weise. Bei Auftritten als Opener von Legende Walter Trout begeisterte Carvin Jones weitere unzählige Zuschauer, die sich unwiderruflich in seinen Bann ziehen ließen. Neben Auftritten im Europäischen TV und unzähligen Radiosendern wurde der imposante Vollblut-Musiker nicht ohne Grund vom Guitarist Magazin 2001 in die "50 greatest blues guitarists who ever walked the earth" gewählt.
Die Performance von Carvin Jones hat immer die gleiche Wirkung - ob als Headliner eines Festivals, Supportband oder bei einem Clubkonzert: Eine Flutwelle aus Charisma und nahezu beängstigend gutem Gitarrenspiel versetzt das Publikum kurz in eine Art Schockstarre und reißt im nächsten Moment alles und jeden in völliger Ekstase mit. Das Lächeln im Gesicht und die Passion in den Augen der Zuschauer sind der Beweis.
Ohne Wenn und Aber: Ein Blues-Rock-Trio von beeindruckender Qualität!

Der Vorverkauf für dieses Festival läuft bereits auf Hochtouren. Karten gibt es für 25,00 ? zzgl. Gebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen (u.a. den Geschäftsstellen der SHZ, Palette und Moin Moin) über CTS/Eventim und Reservix. Außerdem bei der Joldelunder Bioland-Bäckerei, Brigittes Bäckerpost Risum-Lindholm, Tankstelle Opel Martensen in Goldelund, Teamtankstelle Jübek, Nah- und Frisch in Joldelund, Wanderup und Viöl, Getränke Hoffmann in Bredstedt, Wein & Whisky Depot Schleswig und Markttreff in W.-Ohrstedt, sowie den bekannten VVK-Stellen u.a. Konzertkasse Streiber in Kiel und im Internet über www.reservix.de oder auch www.german-concerts.de!
Restkarten an der Abendkasse sind für 30,00 ? erhältlich.

Ticket-Hotline: 0172 / 977 47 08 * www.jukejoint.joldelunder.de